Das Fach Mathematik

Das Fach Mathematik setzt sich aus den Teilbereichen Zahlen und Operationen (Arithmetik), Größen und Messen, Raum und Form (Geometrie) sowie Daten, Zufall und Kombinatorik. Dabei sollen die allgemeinen Kompetenzen Kommunizieren und Argumentieren, Modellieren, Darstellen und Problemlösen berücksichtigt werden. Am Elternabend informieren Sie die Fachlehrer über die genauen Inhalte der jeweiligen Klassenstufe.

Der Zahlenraum, der dabei in jedem Jahrgang thematisiert wird, ist klar vorgegeben:

Klassenstufe 1: Zahlenraum bis 20
Klassenstufe 2: Zahlenraum bis 100
Klassenstufe 3: Zahlenraum bis 1000
Klassenstufe 4: Zahlenraum bis 1 000 000

 

In Klassenstufe 3/4 nehmen wir regelmäßig an der Mathe-Olympiade teil. Hier dazu ein Bericht von Laurin (4c) und Timo (4d):

Bericht über die Matheolympiade 

Hallo, wir sind Laurin und Timo und wir würden euch gern von der Mathe-Olympiade erzählen. Als erstes gibt es die Schulrunde. Die Kinder die Lust haben und knifflige Aufgaben mögen dürfen mitmachen, aber es dürfen nur max. fünf Kinder pro Klasse teilnehmen. Es gibt für Dritt- und Viertklässler verschiedene Arbeiten in jeder Runde. In jeder Runde gibt es fünf Aufgaben, mit denen man insgesamt 40 Punkte erreichen kann.

 

Danach dürfen die Kinder mit den besten Arbeiten an der Stadtrunde teilnehmen. Ein Drittklässler und wir waren in der Stadtrunde. In der Stadtrunde wurden wir von einem Lehrer zur Paul-Gerhard-Schule begleitet. Als wir da waren gingen wir in einen Raum, wo nur die anderen waren, die mitgeschrieben haben. Nachdem wir die Klausur geschrieben hatten gab es ein Büffet und wir konnten draußen spielen. Als die Pause zu Ende war bekamen wir drinnen jeder ein Pixi-Buch, einen Mathe-Olympiaden-Aufkleber und einen Bleistift. Dann fuhren wir mit dem Bus zur Schule zurück.

 

Am 4.3. war dann die Landesrunde, woran nur wir beide aus unserer Schule teilgenommen haben. Sich für die Landesrunde qualifiziert zu haben bedeutet, dass man schon gewonnen hat. Die Landesrunde war im Audimax im großen Hörsaal. Als erstes bekam jeder einen Anstecker mit seinem Namen und seiner Schule darauf. Außerdem konnte man sich auch Sachen kaufen, die mit Mathe zu tun haben. Als wir in den Hörsaal durften, hat sich jeder eine Mappe in der richtigen Farbe gesucht - 4.Klasse: blau, 3.Klasse: gelb.

Als dann jeder eine Mappe hatte, konnten wir mit der Klausur anfangen, für die wir zwei Stunden Zeit hatten. In den ersten zehn Minuten durften wir noch Fragen zur Arbeit stellen. Als wir die Arbeit geschrieben hatten und die Zeit noch nicht um war, konnten wir in Büchern lesen, die wir mitgebracht hatten. Nachdem dann die zwei Stunden vorbei waren wurden alle Arbeiten eingesammelt. Danach gab es Pizza. Während unsere Arbeiten korrigiert wurden durften wir einen Film sehen und konnten danach 90 Minuten entweder Arbeitsblätter lösen, uns selbst beschäftigen oder mit Mathekörpern zum Zusammensetzen spielen.

 

Dann kam die Siegerehrung. Die Preise werden bei der Mathe-Olympiade nach erreichten Punkten vergeben.Laurin aus der 4c bekam einen zweiten Preis.

Das war unser Bericht über die Mathe-Olympiade. Wir hoffen, dass er euch gefallen hat.

 

Neuigkeiten